Reitpädagogik für Kinder

Im Jahr 2013 absolvierte ich die Ausbildung zur Reitpädagogin. Ich begleitete viele Kinder mit Autimus, Down Syndrom, ADHS, Ängsten, Entwicklungsverzögerungen, Sprachstörungen usw. in der Einzeltherapie mit meinen Pferden und Ponys.

Es ist sehr schön zu sehen wie die Kinder durch die Ponys lernen:

 

- Sie werden Mutig / Mut tut Gut

- Ihr Selbstvertrauen wird gestärkt

- Ihre Koordination und ihr Gleichgewicht verbessert sich

- Sie werden Ruhiger und Aufmerksamer

- Ihr Durchhaltevermögen und Konzentraton wird verbessert

- Sie übernehmen Verantwortung dem Pony gegenüber

- Sie lernen durch erleben

- ihre sozialen Kompetenzen werden gefördert

- sie werden in der Frühförderung unterstützt

- die Bewegungserfahrung mit der dreidimensionalen Bewegung des Pferderückens wird verbessert

- vom Pony getragen werden / Innere Ruhe finden

- Therapie als Spass wahrnehmen

- Grenzen erkennen, Grenzen setzen und Grenzen überwinden - Konfliktfähigkeit verbessern

- sie lernen zu Führen und werden geführt

- sie erleben Vertrauen

- die Natur wird mit allen Sinnen und dem Lebewesen Pony erlebt

- sie erleben Erfolgserlebnisse

Die Liste könnte noch um vieles ergänzt werden.

 

In der Reitpädagogik können wir über das Pony alle Entwicklungsbereiche gleichzeitig ansprechen:

Motorik - Sensorik, Sprache, Kognition - Kreativität, Emotionalität, Sozialverhalten, Bewegung und Handlungskompetenzen.

 

Wo finden die Reitpädagogischen Einheiten statt?

Unser Hof befindet sich oberhalb Jenins in der wunderschönen Natur, wir erleben die vier Jahreszeiten mit allen Sinnen und verbringen die Reitpädagogischen Einheiten Im Gelände.

Die Reitpädagogik findet im Einzelsetting statt, Kind, Pony und Therapetin.

 

Kosten: 60 Min. / 60.- Fr.

in der Reitpädagogik setze ich meine Pony und Kleinpferde ein, aus diesem Grund konzentriere ich mich auf Kinder bis ca. 4 Klasse.

 

Gerne gebe ich Ihnen bei Fragen Auskunft.